Forschungsschwerpunkte

Beruflicher Werdegang

1969 Abschluss 1. Staatsexamen: Lehramt an Volksschulen an der Pädagogischen Hochschule Augsburg
1969-1972 Lehrerin an einer Grundschule; Lehrtätigkeit im Fach Psychologie an einer Fachschule für Sozialarbeit
1972 Abschluss 2. Staatsexamen für das Lehramt an Volksschulen
1972-1975 Lehrerin an einer Sonderschule für Lernbehinderte in München und Zweitstudium der Pädagogik, Psychologie und Soziologie an der Ludwig-Maximilian-Universität München
1975-1977 Studium der Sonderpädagogik an der LMU München
1977 Abschluss: Staatsexamen für das Lehramt an Sonderschulen an der LMU München
1977-1978 Lehrerin an einer Sonderschule für Lernbehinderte in München
1980 Promotion zum Dr. phil. an der LMU München
1980-1983 Lehrerin an einer Sonderschule für Lernbehinderte in Bielefeld
1981-1983 Lehrbeauftragte an der Fakultät für Pädagogik an der Universität Bielefeld
1983-1988 Abgeordnete Sonderschullehrerin im Hochschuldienst an der Fakultät für Pädagogik an der Universität Bielefeld
1985-1988 Stellvertretende Projektleiterin des Forschungsprojekts 'Zwei-Lehrer-System' (Forschungsarbeit über die Integration behinderter Kinder in die Regelschule)
1989-1994 Sonderschullehrerin in einer Integrationsklasse an einer Grundschule in Bielefeld
1989-1994 Lehrbeauftragte an der Fakultät Pädagogik der Universität Bielefeld
1994-1995 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität - Gesamthochschule- Siegen. Mitarbeit am Forschungsschwerpunkt Kindheitsforschung und Lehre im Primarstufenbereich
1995-1996 Vertretung einer C3-Professur für Grundschulpädagogik und -didaktik an Ludwig-Maximilians-Universität München
1996-2010 Professur für Schulpädagogik an der Universität Hildesheim
2000-2010 Direktorin des Instituts für Erziehungswissenschaft
2007 Verleihung der Ehrendoktorwürde durch den Senat der Staatlichen Universität Nowgorod (RU)
2010 Emeritierung
2010-2017 Beauftragte für internationale Projektarbeit und Kooperation an der Universität Hildesheim

Drittmittelprojekte als Projektleiterin

Ausgewählte wissenschaftliche Tätigkeiten

Kontakt

Veröffentlichungen

Bücher

  1. Jaumann, O. (1979): Zur Genese der Alkoholabhängigkeit bei Obdachlosen unter besonderer Berücksichtigung der Lebenssituation dieser Randgruppe. In: Stimmer, F. (Hrsg.): Soziologen-Korrespondenz, Themenheft 'Alkoholabhängigkeit'. München,S. 195-228.
  2. Hurrelmann, K./Jaumann, O. (1985): Interaktionistische Modelle der Behindertenpädagogik. In: Bleidick, U. (Hrsg.): Handbuch der Sonderpädagogik, Bd. 1: Theorien der Behindertenpädagogik. BerlinS. 295 - 321.
  3. Jaumann, O. (1985): Albert sagt immer: ' Sonderschüler können ja nicht lesen!' Da gibt es mir einen Stich ins Herz. Lesenlernen in der Sonderschule. In: Bergk, M./Meiers, K. (Hrsg.): Schulanfang ohne Fibeltrott. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, S. 101-116.
  4. Jaumann, O. (1985): Kooperation einer Grund- und einer Sonderschullehrerin in einem 1. Schuljahr. In: Bertling, B. (Hrsg.): Miteinander. Möglichkeiten kooperativer Grundschularbeit. Essen,S. 44-55.
  5. Jaumann, O. (1986): Zur Wirkungsweise präventiver sonderpädagogischer Maßnahmen in der Grundschule. In: Beck, M./Mannhaupt, G. (Hrsg.): Prävention und Intervention bei Schulschwierigkeiten, Tübinger Reihe 7. München,S. 58-69.
  6. Jaumann, O./Riedinger, W. (1988): Kooperation zwischen Sonderschule und Allgemeiner Schule - am Beispiel der Sudbrackschule in Bielefeld. In: Muth, J./Hüwe, B. (Hrsg.): Wege zur Gemeinsamkeit. EssenS. 155-179.
  7. Jaumann, O. (1989): Das Problem des Schriftspracherwerbs bei integrativer Erziehung behinderter Kinder. In: Günther, K. - B. (Hrsg.): Ontogenese, Entwicklungsprozeß und Störungen beim Schriftspracherwerb. Heidelberg,S. 94-113.
  8. Jaumann, O. (1991): Gemeinsam lesen lernen - Lesenlernen im integrativen Unterricht. In: Balhorn, H. (Hrsg.): Fibel ade? Lesen und Schreiben in der Grundschule. Beiträge der Dt. Gesellschaft für Lesen und Schreiben e.V. S. 46-51.
  9. Jaumann, O./Wolff-Kramer, K. (1993): Kreatives Schreiben in einer Integrationsklasse. In: Balhorn, H. (Hrsg.): Lesen- und Schreibenlernen in verschiedenen Sprachen, DGLS Beiträge. S. 95-99.
  10. Jaumann, O./Wolff-Kramer, K. (1993): Elfchen - ' ich schreibe ein Gedicht -- schön'. In: Balhorn, H./Brügelmann, H. (Hrsg.): Bedeutungen erfinden - im Kopf, mit Schrift und miteinander. Konstanz,S. 262 - 265.
  11. Jaumann, O./Wolff-Kramer, K. (1994/95): Peter und der Wolf einmal anders - ein Theaterprojekt im integrativen Unterricht. In: Balhorn, H. (Hrsg.): 1994/95 der Deutschen Gesellschaft für Lesen und Schreiben e.V. S. 28-37.
  12. Jaumann, O./Wolff-Kramer, K. (1995): Elfchen - ' ich schreibe ein Gedicht -- schön'. In: Brügelmann, H./Balhorn, H. (Hrsg.): Schriftwelten im Klassenzimmer. Lengwil/Bodensee,S. 189 -191.
  13. Jaumann, O. (1995): Gemeinsam erobern wir uns die Welt der Schriftsprache. Lesenlernen mit behinderten und nichtbehinderten Kindern. In: Balhorn, H./Brügelmann, H./Füssenich, (Hrsg.): Am Rande der Schrift. Lengwil,S. 108 - 121.
  14. Jaumann, O. (1995): Kinderprobleme - Problemkinder. Perspektiven der Grundschulpädagogik. In: Behnken, I./Jaumann, O. (Hrsg.): Kindheit und Schule. Kinderleben im Blick von Grundschulpädagogik und Kindheitsforschung. Weinheim: Beltz,.
  15. Jaumann, O./Wolff-Kramer, K. (1995): Kreatives Schreiben im integrativen Unterricht. Dokumentation des 2. Symposiums 'Pädagogik in Bewegung' in Eschweiler 1995. In: Förderverein der Astrid-Lindgren-Schule (Hrsg.): Pädagogik in Bewegung - Integrationspädagogik - in Erinnerung an Jakob Muth. Eschweiler.
  16. Vohmann, U./Froehlich, M./Jaumann, O. (1995): Kooperation mit einer Sonderschullehrerin: 'Manchmal denk ' ich mir, ich bin aus Glas' - Projekt zum Thema ' Körpererfahrung '. In: Hänsel, D. (Hrsg.): Das Projektbuch Grundschule. Weinheim & Basel: Beltz, S. 181-201.
  17. Jaumann, O. (1996): Schritte auf dem Weg zu einer menschengerechteren Schule. In: Jaumann, O./Riedinger, W. (Hrsg.): Integrativer Unterricht in der Grundschule. Gemeinsam leben und lernen. Unterrichtsbeispiele. Frankfurt a.M.
  18. Jaumann, O./Wolff-Kramer, K. (1996): 'Ich spiele gern mit Marc' - Wie Kinder in einer Integrationsklasse Freundschaften leben. In: Jaumann, O./Riedinger, W. (Hrsg.): Integrativer Unterricht in der Grundschule. Gemeinsam leben und lernen. Unterrichtsbeispiele. Frankfurt a.M.
  19. Jaumann, O./Wolff-Kramer, K. (1996): Ich - ich und die anderen. Wir, Kinder mit und ohne Behinderung lernen gemeinsam. In: Jaumann, O./Riedinger, W. (Hrsg.): Integrativer Unterricht in der Grundschule. Gemeinsam leben und lernen. Unterrichtsbeispiele. Frankfurt a. M.
  20. Jaumann, O./Graumann, G. (1996): Geometrie im integrativen Unterricht. In: Jaumann, O./Riedinger, W. (Hrsg.): Integrativer Unterricht in der Grundschule. Gemeinsam leben und lernen. Unterrichtsbeispiele. Frankfurt a.M.
  21. Jaumann, O. (1997): 'Ich hade schon mal Angst gerigt wo mal was runter gewalen ist'. Was geht in Sascha vor, während er diesen Satz schreibt? Ein Plädoyer für das persönliche Gespräch. In: Balhorn, H./Niemann, H. (Hrsg.): Sprachen werden Schrift. Mündlichkeit - Schriftlichkeit - Mehrsprachigkeit. Lengwil am BodenseeS. 74-85.
  22. Jaumann, O. (1997): Rezension: Sprachförderung: Wiedenmann, Marianne (Hg.): Handbuch Sprachförderung mit allen Sinnen. Beltz: Weinheim und Basel 1997. In: Die Grundschulzeitschrift 116, S. 68.
  23. Jaumann, O. (1998): Behinderte und nichtbehinderte Kinder lernen gemeinsam. In: Brügelmann, H. (Hrsg.): Kinder lernen anders. (Libelle) Lengwil a.B.
  24. Hergarten, M./Heyer, P./Hinz, A./Jaumann-Graumann, O./Lumer, B./Portmann, R./Reinisch, S. (1999): Gemeinsamer Unterricht für alle Kinder von Anfang an. Forderungen des Grundschulverbandes zur Integration der Kinder mit Behinderungen. In: Schmitt, R. (Hrsg.): Bundesgrundschulkongress 1999. Frankfurt: Arbeitskreis Grundschule, S. 79-84.
  25. Jaumann-Graumann, O. (1999): Schulische Integration behinderter Kinder in das Regelschulsystem: Forschungsfragen, Forschungsergebnisse. In: Giest, H./Scheerer-Neumann, G. (Hrsg.): Jahrbuch Grundschulforschung Band 2. Weinheim: Deutscher Studien Verlag, S. 216-239.
  26. Jaumann-Graumann, O. (1999): Peter und der Wolf - da können alle mitspielen. Kulturelle und ästhetische Bedürfnisse von Kindern in integrierten Klassen. In: Bullerjahn, C./Erwe, H. J./Weber, R. (Hrsg.): Kinder - Kultur. Ästhetische Erfahrungen. Ästhetische Bedürfnisse. Opladen: Leske+Budrich, S. 243-268.
  27. Jaumann-Graumann, O./Oeffner, W. (1999): Albert-Schweitzer-Schule in Sarstedt. Beispiel einer Sonderschule für Lernhilfe mit Grundschulzweig. In: Keck, R. W. (Hrsg.): Didaktik im Zeichen der Ost-West-Annäherung. Zur Didaktik im Kontext (post-)moderner Pädagogik und Konzeptionen zur Humanisierung der Bildung. Münster: LIT 1999, S. 246-253.
  28. Jaumann-Graumann, O. (1999): Integration als Chance für die Grundschule heute. In: Keck, R. W./Mayrhofer, W. (Hrsg.): Humanisierung der Bildung. Jahrbuch der Internationalen Akademie zur Humanisierung der Bildung. Frankfurt: Lang, S. 120-133.
  29. Jaumann-Graumann, O. (2000): Gemeinsames Leben und Lernen in integrativen Klassen. In: Leonhardt, A. (Hrsg.): Gemeinsames Lernen von hörenden und hörgeschädigten Schülern. Ziele-Wege-Möglichkeiten. Hamburg: Verlag hörgeschädigter Kinder, S. 55-63.
  30. Jaumann-Graumann, O./Meyer, R./Stengert-Schaumburg, U./Pfeiffer, A. (2000): Bedarfsgerechte Lehrerbildung durch Verzahnung von erster und dritter Phase. In: Jaumann-Graumann, O./Köhnlein, W. (Hrsg.): Lehrerprofessionalität - Lehrerprofessionalisierung. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, S. 89-98.
  31. Jaumann-Graumann, O. (2000): Lernstörungen-Lernschwierigkeiten-Lernbehinderungen. In: Golz, R./Keck, R. W./Mayrhofer, W. (Hrsg.):.): Humanisierung der Bildung. Jahrbuch 2000. Frankfurt a.M.: Peter Lang, S. 118-135.
  32. Jaumann-Graumann, O. (2000): Von der Hilfsschule zur Integration - ein Fortschritt in der Schullandschaft? In: Kirk, S./Köhler, J./Lohrenz, H./Sandfuchs, U. (Hrsg.): Schule und Geschichte. Funktionen der Schule in Vergangenheit und Gegenwart. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, S. 346-373.
  33. Jaumann- Graumann, O. (2001): Elternarbeit in der Lehrerausbildung - Zusammenarbeit von Studierenden und Schulen (Möglichkeiten zur Verbesserung der Schule-Eltern-Kooperation). In: Keck, R. W./Kirk, S. (Hrsg.): Erziehungspartnerschaft zwischen Elternhaus und Schule. Hohengehren: Schneider, S. 66-72 66-72.
  34. Jaumann-Graumann, O. (2001): Integration behinderter Kinder in der Grundschule. In: Einsiedler, W./Götz, M./Hacker, H./Kahlert, J./Keck, R. W./Sandfuchs, U. (Hrsg.): Handbuch Grundschulpädagogik und Grundschuldidaktik. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, S. 78-82.
  35. Graumann, O./Vohmann, U. (2002): Heterogenität als Qualitätsmerkmal eines Schulprogramms. Forschendes Lernen in der Lehrerausbildung. In: Heinzel, F./Prengel, A. (Hrsg.): Heterogenität, Integration und Differenzierung in der Primarstufe. Jahrbuch Grundschulforschung Bd. 5. Opladen: Leske & Buddrich, S. 141-147.
  36. Graumann, O. (2003): Heterogene Schulklassen - eine allgemeindidaktische Betrachtung. In: Warzecha, B. (Hrsg.): Heterogenität macht Schule. Beiträge aus sonderpädagogischer und interkultureller Perspektive. Waxmann: Münster, New York u.a., S. 127-144.
  37. Hartinger, A./Graumann, O./Grittner, F. (2003): Beeinflussen unterschiedliche Übertrittsregelungen an weiterführende Schulen die Leistungsängstlichkeit und die Qualität der Lernmotivation von Grundschüler/innen? Eine vergleichende Studie zwischen Niedersachsen und Bayern. In: Brügelmann, H./Panagiotopoulou, A. (Hrsg.): Grundschulpädagogik meets Grundschulforschung. Opladen: Leske + Budrich, S. 115-119.
  38. Hartinger, A./Graumann, O./Grittner, F. (2003): Werden Leistungsängstlichkeit und Lernmotivation von Grundschulkindern durch verschiedene Übertrittsregelungen beeinflusst? Eine vergleichende Studie zwischen Niedersachsen und Bayern. In: Speck-Hamdan, A./Fölling-Albers, M./Richter, S./Brügelmann, H. (Hrsg.): Jahrbuch Grundschule IV, Fragen der Praxis - Befunde der Forschung. Seelze: Kallmeyer, S. 149-154.
  39. Graumann, O. (2004): „Übergang“ von der Grundschule in die Sonderschule. In: Denner, L./Schumacher, E. (Hrsg.): Übergänge im Elementar- und Primarbereich reflektieren und gestalten. Beiträge zu einer grundlegenden Bildung. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, S. 141-155.
  40. Graumann, O. (2004): Selektion - Segregation. In: Keck, W./Sandfuchs, U./Feige, B. (Hrsg.): Wörterbuch Schulpädagogik. 2. Aufl. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, S. 454.
  41. Graumann, O. (2004): Integrativer Unterricht. In: Keck, W./Sandfuchs, U./Feige, B. (Hrsg.): Wörterbuch Schulpädagogik. 2. Aufl. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, S. 212-213.
  42. Jaumann-Graumann, O. (2004): Heterogenität in der Schulklasse aus allgemeindidaktischer Sicht. In: Keck, R. W. R. M. u. a. (Hrsg.): Schule in der Fremde - Fremde in der Schule. Heterogenität, Bilingualität - kulturelle Identität und Integration. Münster: LIT, S. 238-251.
  43. Arnold, K. H./Graumann, O. (2005): Schüler mit besonderen Lernvoraussetzungen. In: Apel, H./Sacher, W. (Hrsg.): Studienbuch Schulpädagogik, 2. Aufl. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, S., S. 359-380.
  44. Graumann, O./Hartinger, A./Schirin, A. (2005): Leistungsängstlichkeit und Qualität der Lernmotivation deutscher und russischer SchülerInnen. Eine Vergleichsstudie zwischen den Schulsystemen in Deutschland und Russland (Welikij Nowgorod). In: Keck, R. W./Rudolph, M. u. a. (Hrsg.): Modernisierung der Bildung. Münster: LIT,.
  45. Graumann, O. (2005): „Ich habe nicht damit gerechnet, dass es sich um eine so vielschichtige und komplexe Problematik handelt“ - Fallstudien in der Lehrerausbildung. In: Welbers, U./Gaus, O. (Hrsg.): The Schift from Teaching to Learning. Konstruktionsbedingungen eines Ideals. Bielefeld: Bertelsmann GmbH, S., S. 136-142.
  46. Graumann, O. (2006): Teamteaching. In: Arnold, K. H./Wiechmann, J./Sandfuchs, U. (Hrsg.): Handbuch Unterricht. Bad Heilbrunn: Klinkhardt,.
  47. Graumann, O./ Rakhochkine, A. (2007): Steigerung der Unterrichtsqualität durch Integration. In: Arnold, K.-H. (Hrsg.): Unterrichtsqualität und Fachdidaktik: Bad Heilbrunn: Klinkhardt, S. 299-316.
  48. Graumann, O./Krueger, C./Rohloff, N. (2007): Individuelle Lernförderung als Professionalisierungsbereich in der Lehrerausbildung an der Universität Hildesheim. In: Heinzel, F.; Garlichs, A. (Hrsg.): Lernbegleitung und Patenschaften. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, S. 75-86.
  49. Graumann, O./ Pewsner, M./Rakhkochkine, A./Schirin, A. (2007): Entwicklung eines gemeinsamen Curriculums durch Integration jeweils nationaler Bildungsstandards: Internationaler Studiengang mit Doppeldiplom an den Universitäten Hildesheim (DE) und Nowgorod (RU). In: Grunder, H.-U. /Janíková, V. (Hrsg.): Die Qualität von Lehre und Unterricht vor neuen Herausforderungen! Kompetenzen - Standards – Module. Hohengehren: Schneider, S. 210-214.
  50. Graumann, O./Rakhkochkine, A. (2007): Internationaler Studiengang Erziehungswissenschaft mit Doppelabschluss. In: Goryceva, S.N./Ivanov E.V. (red.): Obrazovanie čerez veka. Welikij Nowgorod: NovGU, S. 28-31.
  51. Graumann, O (2007): Konsekutive universitäre Ausbildung für Bildungsmanagement-Aufgaben. In: Šeraisina, R.M./Aleksandrova M.B. (red.): Innovatsionnyj obrazovatel’nyy menedžment: rossiyskiy i meždunarodnyj kontekst, S. 62-68.
  52. Graumann, O./Huber, L.(2008): Institutionen und Organisationen unter dem Gesichtspunkt der Heterogenität. In: Šeraisina, R.M. (red.): Problemy mnogourovnevoj podgotovki v oblasti obrazovatel’nogo menedžmenta. Welikij Nowgorod: NovGU, S. 43-56.
  53. Graumann, O. (2009): Strategic Partnership of European Universities through Tempus Project. In: Development of universities in the context of internationalization of higher education. Welikij Novgorod, Russland
  54. Graumann, Olga, Margitta Rudolf (2010): Wissenschaftliche Weiterbildung in Deutschland. In: Министерство образования и науки РФ Новгородский государственный университет имени Ярослава Мудрого (2010): Многоуровневое непрерывное образование: опыт, проблемы, перспективы. Сборник статей по материалам международной научно-практической конференции "Проблемы непрерывного образования в условиях глобализации: новые возможности и риски" (Великий Новгород, 17-19 мая 2010) и научно-практической конференции с международным участием "Педагогическое образование: история, современность, перспективы" (Великий Новгород, 14-15 октября 2010). Великий Новгород, Новгородский государственный университет, 42-51.
  55. Graumann, Olga, Sarah Brodhäcker (2010): Diskursive Qualitätskultur: Der Hildesheimer Qulaitätskreis. In: Министерство образования Республики Беларусь Учреждение образования "Витебский государственный университет имени П.М. Машерова" (2010): Система менеджмента качества в современном университете: достижения, проблемы и перспективы. Материалы научно-практической конференции Витебск, 2-3 июня 2010 г. Витебск, УО "ВГУ им. П.М. Машерова", 218-221.
  56. Graumann, O. (2011): A Good Instruction in Mathematics Education should be Open but Structured. In: Paditz, L Rogerson, A (eds), Turning dreams into reality: Transformations and Paradigm Shifts in Mathematics Education Proceedings of the eleventh international conference; September 11 - 17, 2011; Rhodes University, Grahamstown (South Africa), 122 - 126
  57. Graumann, O.; Algermissen, U. (2011): Special Education from an International Perspective: The Case of Germany. In: Winzer, M. A.; Mazurek, K. (ed.): International Practices in Special Education. Debates and Challenges p.103-121  
  58. Graumann, O.; Pevzner, M. (2011): Die Bedeutung von Schule und Hochschule für die Entwicklung einer Bürgergesellschaft im europäischen Raum. In: Graumann, O.; Gravelesina, R.; Pavlovska, L.; Tramdaka, G. (Hg.): Pädagogik: Theorie und Praxis. Liepaja: University Liepaja    
  59. Graumann, Olga (2012): Heterogenität in der Hochschule. In: Министерство образования и науки Российской Федерации, Новгородский Государственный университет имени Ярослава Мудрого () (2012): Дифференциация и индивидуализация обучения и воспитания в системе непрерывного образования. Великий Новгород, 5-13.
  60. Graumann, O. & M. Pevzner (2012): Bildung ohne Grenzen: Internationale Ressourcen für Lebenslanges Lernen. In: Pädagogische Akademie für Weiterbildung St. Petersburg (Hrsg.) (2012): Konzeptionen und Strategien Lebenslangen Lernens im internationalen Kontext. St. Petersburg, 4-12.
  61. (Грауманн,О. & М. Н. Певзнер (2012): Образование без границ: Международные источники обучения. через всю жизнь. В: Санкт-Петербургская академия постдипломного педагогического образования ( 2012): Концепции и стратегии непрерывного образования в международном контексте. Санкт-Петербург, 4-12.)
  62. Graumann, O.; Pevzner, M. (2013): Internationale Kooperationen zwischen Ost und West im erziehungswissenschaftlichen Bereich. In: Graumann, O.; Diel, I.; Barancic, E. (Hrsg.): Aspekte von Bildung aus osteuropäischer Sicht. Hildesheimer Universitätsschriften; 27
  63. Algermissen, U.; Behrensen, B.; Graumann, O. (2015: Inclusion in Germany a tradiditonal education system in difficult conversion. In: Spulper, D. (Hg.)): Inclusive education in different East and West European countries. Rom: Eurilink Edizioni Srl, S. 7-24  
  64. Graumann O. (2016): Die Bedeutung des personalen Bezugs in der Schule. Universität Smolensk (Hrsg.): Sozialpsychologische Probleme der Mentalität. (Социально-психологические проблемы ментальности/менталитета) Universitätsverlag Smolensk, S. 56-74
  65. Graumann O. (2015): Netzwerkbildung in der Bildungslandschaft. In: Universität Smolensk (Hrsg.): Учитель и время. Десятые педагогические чтения, посвященные памяти А.А. Кондратенкова. Universitätsverlag Smolensk, S. 44-59
  66. Graumann, O. (2016): Bedeutung der Internationalisierung für Hochschule und Schule. In: Valetov, W. Lebedev, N. (Hrsg.): Inclusive Education as an Origanizational Basis of Diversity Pedagogics. Mosir (Belarus), S. 3-22
  67. Graumann, O. (2017): Hochschule und Schule in der internationalen Diskussion: Chancen und Risiken neuer Entwicklungen. In: Allemann-Ghionda, C.; Gülbeyaz, K.; Mignon, L. (Hrsg.): Diversität in europäischen Bildungssystemen und in der Lehrer_innenbildung. Frankfurt a.M.: Peter Lang, S. 45-66

Monografien

  1. Jaumann, O. (1982): Der Leselernprozeß bei benachteiligten Kindern. Analyse ihrer sozialen Lage. Umsetzung in eine Leselehrmethode. Weinheim: Beltz.
  2. Behnken, I./Jaumann, O. (Hrsg.) (1995): Kindheit und Schule. Kinderleben im Blick von Grundschulpädagogik und Kindheitsforschung. Weinheim: Juventa.
  3. Jaumann, O./Riedinger, W. (1996): Integrativer Unterricht in der Grundschule. Gemeinsam leben und lernen. Unterrichtsbeispiele. Frankfurt a.M.: Diesterweg.
  4. Jaumann-Graumann, O./Köhnlein, W. (Hrsg.) (2000): Lehrerprofessionalität - Lehrerprofessionalisierung. Jahrbuch Grundschulforschung, Band 3. Bad Heilbrunn: Klinkhardt.
  5. Graumann, O./Mrochen, S. (Hrsg.) (2001): Schule in Not. Eine Institution auf der Suche nach Verbündeten. Bad Heilbrunn: Klinkhardt.
  6. Graumann, O. (2002): Gemeinsamer Unterricht in heterogenen Gruppen. Von lernbehindert bis hochbegabt. Bad Heilbrunn: Klinkhardt.
  7. Graumann, O./Meyer, R./Stengert-Schaumburg, U.(2002):Bedarfsgerechte Lehrerbildung durch Verzahnung der ersten und dritten Phase: Niedersächsisches Landesinstitut für Schulentwicklung und Bildung.
  8. Graumann, O./Keck, W./Pewsner, M./Rakhkochkine, A./Schirin, A. (Hrsg.) (2004): Schul- und Hochschulmanagement: 100 aktuelle Begriffe. Ein vergleichendes Wörterbuch in deutscher und russischer Sprache. Hildesheim: Universitätsverlag Hildesheim.
  9. Graumann, O. (2004): Fordern und Fördern: „Problemkinder“ in der Grundschule. Baltmannsweiler: Schneider.
  10. Graumann, O.; Pewsner M.; Rudolph M.; Diel, I. (2010): Hochschule und Schule in der internationalen Diskussion: Chancen und Risiken neuer Entwicklungen. Baltmannsweiler: Schneider Hohengehren
  11. Певзнер М. Н., Грауманн О., Петряков П. А. (2010): Корпоративная педагогика. Учебное пособие. Гриф УМО СПГУ им.А.Герцена по направлениям педагогического образования. Великий Новгород, НовГУ
  12. Graumann, O.; Pewsner, M. (Hrsg.) (2015): Von Ideen zu Taten. Zehn Jahre Partnerschaft zwischen der Stiftung Universität Hildesheim und der Staatlichen Universität Nowgorod namens Jaroslaw der Weise. Universitäts Verlag Hildesheim
  13. Graumann, O.; Diel, I.; Barancic, E. (2013): Aspekte von Bildung aus osteuropäischer Sicht. Hildesheimer Universitätsschriften; 27
  14. Algermissen, U.; Graumann, O.; Whybra, D. (Hrsg.) (2016): Inklusion im Bildungsbereich. Streiflichter aus Russland, Ukraine und Weißrussland. Hildesheim, Zürich, New York: Georg Olms Verlag
  15. Graumann, O. (2018): Inklusion – eine unerfüllbare Vision? Eine kritische Bestandsaufnahme. Opladen, Berlin, Toronto: Verlag Barbara Budrich
  16. Arnold, K.-H.; Graumann, O.; Rakhkochkine, A. (Hrsg.) (2008): Handbuch Förderung. Weinheim: Beltz

Aufsätze in Zeitschriften

  1. Jaumann, O. (1975): Randgruppenkinder in der Mittelstandsgesellschaft. In: Westermanns Pädagogische Beiträge 27 (1), S. 505-516.
  2. Hurrelmann, K./Jaumann, O. (1986): Zur pädagogischen Prävention von frühem Schulversagen. In: Bildung und Erziehung 39 (1), S. 91-104.
  3. Jaumann, O. (1987): Rezension von: Preuss-Lausitz /Richter /Schöler (Hrsg.): Integrative Förderung Behinderter in pädagogischen Feldern Berlins. In: Pädagogik heute.
  4. Jaumann, O. (1993): Gemeinsam leben und lernen. Integration in der Grundschule. In: Arbeitskreis Down-Syndrom e.V. Mitteilungen Nr. 15.
  5. Jaumann, O./Schulze, D. (1994): LRS-Erlaß-NRW hat sich als Bumerang erwiesen. In: Die Grundschulzeitschrift Heft 73, S. 3/4.
  6. Jaumann, O. (1996): 'Jeder konnte seine Rolle finden.' Wie Kinder Integration erleben. In: Die Sonderschule 3, S. 202-208.
  7. Jaumann-Graumann, O. (1996): Jedes Kind kann seine Rolle finden - Jedes Kind kann planvoll handeln. Die Bedeutung der Projektmethode für den integrativen Unterricht. In: Grundschulunterricht 43 (6), S. 24-52.
  8. Jaumann-Graumann, O. (1996): „.Sebastian hatte mich geküßt.“ Vom behutsamen Umgang mit Schreibkonferenzen (zus. mit Karin Wolff-Kramer). In: Grundschulunterricht 43 (7/8), S. 13-15.
  9. Jaumann, O. (1997): Behinderte und nichtbehinderte Kinder lernen gemeinsam. In: Die Grundschulzeitschrift 43 (10), S. 5-20.
  10. Jaumann-Graumann, O. (1997): Elternarbeit - Elternmitarbeit. Möglichkeiten und Grenzen im integrativen Unterricht in der Grundschule. In: Die neue Sonderschule 2 (42), S. 142-147.
  11. Jaumann-Graumann, O. (1997): von Unterricht: Kritische Anmerkungen. Kommt Offener Unterricht wirklich allen Kindern zugute? In: Jahresheft 'Lernmethoden-Lehrmethoden'. Friedrich Jahresheft, S. 32-33.
  12. Jaumann-Graumann, O. (2000): Offener Unterricht - ja, aber strukturiert. In: Grundschule Jhg. 32 (9), S. 36-38.
  13. Jaumann-Graumann, O. (2000): Die Schule tradiert Chancenungleichheit. In: Grundschule Jhg. 32 (10), S. 41-45.
  14. Jaumann-Graumann, O. (2000): Grenzen setzen. Von der Prügelpraxis zur demokratischen Erziehung. In: GEW Info. Das Magazin der GEW Hildesheim 28 (113), S. 2-5.
  15. Graumann, O. (2001): Ungleiche Chancen. In: Die Grundschulzeitschrift 142, S. 4.
  16. Graumann, O. (2003): Forschendes Lernen in der Lehrerausbildung. Kooperation von Schule und Unversität. www.die-grundschule.de.
  17. Hartinger, A./Graumann, O./Grittner, F. (2004): „Grundschul-Numerus Clausus' oder Orientierungsstufe? Auswirkungen verschiedener Übertrittsbedingungen auf Motivationsstile und Leistungsängstlichkeit von Grundschulkindern. In: Empirische Pädagogik 18 (2), S. 173-193.
  18. Jaumann-Graumann, O. (2004): Kinder und Jugendliche mit besonderen Schwierigkeiten beim Lernen fördern. „In meinem Kopf, da ist eine große Kartoffel!“. In: SchulVerwaltung spezial. Sonderausgabe 2, S. 14-17.
  19. Hartinger, A./Graumann, O./Pehkonen, L./Schirin, A./Frauke Grittner, (2005): Motivationsstile und Leistungsängstlichkeit deutscher, russischer und finnischer Grundschüler/innen im Vergleich. In: Deutsche Schule 97 (4), S. 470-479.
  20. Graumann, O.; Pewsner, M.; Schirin, A. (2009): Internationalisierung der Bildung. In Zeitschrift "Wyssheje obrazovanije v Rossii", N 6, Seiten 123-131. (Orginaltitel: Интернационализация образования// Высшее образование в России)
  21. Graumann, O. (2013): Aspekte der Geschichte westeuropäischer Lehrerbildung. In: Kolesnikova, I. (Hrsg.): Lebensbegleitendes Lernen: „21. Jhd.“. Wissenschaftliche Online-Zeitschrift. Staatliche Universität Petrosawodsk, 2013/Nr. 3
  22. http://lll21.petrsu.ru/index_de.php
  23. Graumann, O. (2017): Hochbegabung. In: Zeitschrift Jugendhilfe. Luchterhand Verlag